Willkommen Unsere Schule
>
Unsere Schule Aktuelles Corona & Lernen mit Rückenwind Termine Infos für unsere neuen Fünftklässler Leitbild Portrait Fächer und -verbünde Profile Digitalität Stützpunktschule für Molekularbiologie Beratung und Information Oberstufenberatung Hausaufgabenbetreuung Berufliche Orientierung Haus- und Läuteordnung
Am Schulleben Beteiligte
>
Am Schulleben Beteiligte Schulleitung Kollegium Beratungslehrerin Sekretariat Hausmeister Eltern am FGM SMV Freundeskreis Cafeteria Kooperationspartner Alumni
Unser Schulleben
>
Unser Schulleben Arbeitsgemeinschaften Austauschprogramme Exkursionen und Fahrten Feste und Konzerte Fördern und Würdigen Kunstwerk des Monats Kunst und Kultur Praktika Prävention und Gesundheit Projekttage Schülerzeitung Sommerkonzerte und Talentschuppen Wettbewerbe
Archiv Kontakt
Bildende Kunst

Fächer: Kunst

-
„Als Kind ist jeder ein Künstler.“ (Pablo Picasso)

Kunst ist eine universelle Sprache, mit der Kinder schon früh eine Möglichkeit haben, ihre Umgebung darzustellen, Gefühle und innere Bilder zum Ausdruck zu bringen und somit ein Verständnis für die Komplexität der Welt zu entwickeln.

Der Kunstunterricht hat die Aufgabe, dieses frühkindliche Interesse an kreativen Ausdrucksformen aufrechtzuerhalten und weiter zu entfalten, kurz gesagt, sie für die Kunst zu begeistern. In angeleiteten Aufgaben oder in der freien Werkstattarbeit sollen die Kinder und Jugendlichen sich auf ein prozessorientiertes, künstlerisches Abenteuer begeben, eigene Ideen entwickeln und neue Ausdrucksmöglichkeiten kennenlernen. Die Schülerinnen erhalten im Laufe ihrer Schullaufbahn eine künstlerische Grundausbildung in den Bereichen Malerei, Grafik, Plastik, Architektur, Medien und Aktion. Die praktische und die theoretische Auseinandersetzung mit Kunstwerken und der gestalteten Umwelt gehen dabei Hand in Hand. Besonders kunstinteressierte Schülerinnen haben in der Oberstufe die Möglichkeit, durch die Wahl des fünfstündigen Kunstleistungskurses ihre Auseinandersetzung mit der Kunst zu intensivieren.

Durch Exkursionen in umliegende Museen und die Präsentation der künstlerischen Schülerarbeiten in den Fluren des FGM (z.B. bei Vernissagen oder als „Kunstwerk des Monats“) wird der Unterricht regelmäßig nach außen geöffnet. Verschiedene Layoutaufträge, wie die Gestaltung der alljährlichen Weihnachtspostkarte oder des Schulplaners sind weitere schöne Möglichkeiten, herausragende Schülerleistungen zu würdigen und einen Beitrag zum vielseitigen, bunten Schulleben unseres Gymnasiums zu leisten.

Ansprechpartnerin: Dorothée Filser
Kontakt:

Erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme unserer 6B

Toller Erfolg für Schüler:innen unserer 6b: Beim Wettbewerb "Gemeinsam in Europa. Baden-Württemberg und Rumänien" haben diese gleich mehrere Preise gewonnen.
Unter anderem auch einen Hauptpreis: Eine Reise nach Paris. Der Gewinner wird zur Preisverleihung ins Innenministerium nach Stuttgart eingeladen.
Im Rahmen des Wettbewerbs gibt es Aufgabenstellungen, auch aus dem künstlerischen Bereich. Die Klasse 6b hat sich dabei mit dem aus Bukarest stammenden jüdischen Künstler Marcel Janco beschäftigt.
Er gestaltete kurios wirkende Masken aus einfachen Materialien wie Wellpappe, Papier und Schnur, die in dadaistischen Aktionen auf der Bühne des Cabaret Voltaire in Zürich zum Einsatz kamen.
---------

Perspektivwechsel

Die SchülerInnen des Basiskurses 12 beschäftigten sich mit dem Werk des zeitgenössischen Künstlers Wolfgang Tillmans und versuchten auf ihren fotografischen Streifzügen durch das Schulhaus des FGM vorgefertigte Sehgewohnheiten zu durchbrechen. Durch ungewöhnliche Perspektiven, Motive und Bildausschnitte gewinnen wir einen ganz neuen Blick auf unsere Schule und unser Schulleben. Die Fotoinstallation des Kurses kann aktuell im ersten Stock vor dem Sekretariat betrachtet werden.

Unsere Bilder des Monats

Kunstwerk des Monats Juli 2022

Max Lange Juni 2022
Zum Abschluss der Unterrichtsreiche „Verkörperung“ hatten die Schüler*innen der 11. Klasse die Aufgabe, sich von der Natur inspirieren zu lassen und eine abstrakte Form zu entwickeln. So bildeten z.B. Schnecken, Muscheln, Knospen, Blüten oder Insekten den Ausgangspunkt der künstlerischen Auseinandersetzung, welcher zunächst zeichnerisch weiterentwickelt und dann plastisch mit den Materialien Peddigrohr, Draht und Transparentpapier umgesetzt wurde. Das Kunstwerk des Monats Juli wurde von dem Schüler Max Lange aus dem Kunst-Basiskurs der K1 erschaffen. Seine Arbeit besticht durch einen lebhaften Wechsel von offenen und geschlossenen Partien, von transparenten Flächen und linearen Strukturen und durch eine spannungsreiche Gesamtkomposition.

Kunstwerk des Monats Juni 2022

Nach einer coronabedingten Zwangspause fand dieses Jahr am 01.06.2022 die Preisverleihung des Architekturwettbewerbes „Oscar“ wieder in der Kunsthalle statt. Das europäische Architekturhaus hatte Schüler*innen dazu eingeladen, sich mit dem Thema „Es wird heiß, wir bauen cool“ auseinanderzusetzen. Mit dem Kunstwerk des Monats Juni möchten wir die beiden Architekturmodelle unserer Schule vorstellen, die von der Jury in ihrer Altersklasse dort prämiert wurden.
Die Schüler*innen Lena Frank, Jana Hackmann und Daniel Winter aus der Klasse 7b haben mit ihrem baulichen Entwurf ein gemeinschaftliches Wohnprojekt für Familien vorgestellt, welches in ihrer Altersklasse den dritten Platz erhielt. Michelle Richter und Moritz Kleemann aus der Klasse 10b bauten ein autarkes Hausboot mit integriertem Innengarten zur Selbstversorgung und gewannen hierfür den 2. Platz in ihrer Kategorie. Wir gratulieren den Preisträgern herzlich für ihre tolle Leistung.
Die Ausstellung mit all den großartigen Nachwuchsarchitekten kann noch bis Sonntag, den 05.06.2022 in der Kunsthalle besichtigt werden.
--

Kunstwerk des Monats Mai 2022

Bild des Monats Mai 2022
KÖRPER UND RAUM - EINE SURREALISTISCHE COLLAGE

In welcher Beziehung können Körper und Raum zueinander stehen? Welche Interaktion gehen sie miteinander ein?
Ob Innenraum, Außenraum, Landschaftsraum, Weltraum…ob traumhaft, fantastisch oder absurd…Das Medium der Collage öffnet Möglichkeiten, das ursprüngliche Abbild fragmentarisch auflösen, zu verfremden und zu einem neuen Bild zusammenzusetzen.

Nina Kernbach (K2), Leistungskurs BK

Kunstwerk des Monats April 2022

Gesamtansicht
Das Kunstwerk des Monats April stammt diesmal von einer ganzen Klasse. Das Treppenhaus des FGM wird aktuell durch die farbenfrohe Fenstergestaltung der Klasse 9c stimmungsvoll beleuchtet. Ausgangspunkt war die Beschäftigung mit den modernen Kirchenfenstern des deutschen Künstlers Markus Lüpertz in Köln und den Abstraktionsprozessen des Malers Pieter Cornelis Mondrian. Die Schüler*innen ließen sich selbst von der Natur inspirieren und entwickelten ein wirksames, abstrahiertes Farb- und Formkonzept für ein Kirchenfenster.
--
Kunstwerk des Monats März 2022

New Vanitas

„Vanitas-Gemälde“ stammen ursprünglich aus der Zeit des Barock. Diese Stillleben zeigen Objekte, die symbolisch für die Vergänglichkeit des Lebens, die Eitelkeit des Reichtums und die Unvermeidlichkeit des Todes stehen.

Die Schülerinnen und Schüler sollten den Gedanken der „Vanitas“ aus dem Barock auf heutige Gegenstände übertragen, diese dadurch symbolisch aufladen und in einer fotografischen Inszenierung präsentieren.
--
Kunstwerk des Monats Februar 2022

Während der Winter sich aktuell bei uns in tristem Einheitsgrau präsentiert, zeugen die Linolschnitte der beiden Schülerinnen Franka Thränhardt und Julia Vandermeulen aus der Klassenstufe 10 von unserer ungebrochenen Sehnsucht nach Schnee und Eis. Das weiße Winterkleid taucht die Landschaften in eine friedliche Stille und reduziert sie auf wenige Elemente, die sich durch den starken Kontrast von Schwarz und Weiß deutlich voneinander abheben.
--
Fuchs
Kunstwerk des Monats Januar 2022

Das „Tierportrait dreidimensional“ von Luisa Lebherz aus der Klasse 5b zeigt einen Fuchs. Auf einem Stück Karton gemalt, ausgestattet mit einer Schnauze, die aus einem Teil eines Eierkartons gefertigt wurde, präsentiert sich das Tier vor einer Waldkulisse. Der Rahmen setzt das Portrait eines scheinbar jungen Fuchses gekonnt in Szene.
Bild des Monats Dezember 2021

Normalerweise kommt der Tintenkiller im schulischen Alltag nur dann zum Einsatz, wenn man fehlerhafte oder unschöne Stellen im Schulheft auslöschen möchte. Nicht so im Bild des Monats Dezember! Hier hat Sara Mahmoudi aus der Klasse 6a einen wunderschönen Weihnachtsengel aus der Tinte gezaubert. Die weiße, detailreiche Linienzeichnung hebt sich wirkungsvoll von dem königsblauen Hintergrund ab.
Bild des Monats November 2021
Bild des Monats November 2021

Auch heute im Zeitalter des schnellen digitalen „Selfies“ hat das selbstgeschaffene Selbstporträt nicht an Faszination eingebüßt. Das Bild des Monats im November 21 zeigt dies eindrucksvoll – zu sehen ist die intensive, zeichnerische Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich von Benedetta Dürken aus der Klasse 10c.
Bild des Monats Oktober 2021
Bilder des Monats Oktober 2021

Im Bild des Monats Oktober sind zwei Handstudien der Schülerinnen Ellen Riechmann und Joelina Wüst aus dem Kunst-LK12 zu sehen. Hierbei sollte das anspruchsvolle Studienobjekt mit einem Seil spannungsreich inszeniert und graphisch überzeugend umgesetzt werden.
Bild des Monats September 2021
Bild des Monats September 2021

Die Fünftklässler hatten im Lockdown die Aufgabe, etwas Verrücktes zu erfinden, was die Welt so noch nicht gesehen hat, aber unglaublich praktisch ist. Was liegt da näher, als eine „Hausaufgabenerledigungsmaschine“ zu erfinden: eine solche Maschine würde den Schulalltag für so manchen Schüler enorm erleichtern. Die Schülerin Amily Winnewisser aus der Klasse 6a hat eine solch verrückt praktische Maschine ideenreich und künstlerisch bravourös gestaltet.