Willkommen Unsere Schule
>
Unsere Schule Aktuelles Termine Infos für Eltern von Viertklässlern Anmeldung am FGM Lernen mit Rückenwind Leitbild Portrait Fächer und -verbünde Profile Digitalität Stützpunktschule für Molekularbiologie Beratung und Information Oberstufenberatung Hausaufgabenbetreuung Berufliche Orientierung Haus- und Läuteordnung
Am Schulleben Beteiligte
>
Am Schulleben Beteiligte Schulleitung Kollegium ÖPR Beratungslehrerin Sekretariat Hausmeister Eltern am FGM SMV Freundeskreis Cafeteria Kooperationspartner Alumni
Unser Schulleben
>
Unser Schulleben Arbeitsgemeinschaften Austauschprogramme Exkursionen und Fahrten Feste und Konzerte Fördern und Würdigen Kunstwerk des Monats Kunst und Kultur Praktika Prävention und Gesundheit Projekttage Schülerzeitung Sommerkonzerte und Talentschuppen Wettbewerbe
Archiv Kontakt
Aktuelles

COMMUNITYartCENTERmannheim am FGM

Ein Theaterstück der besonderen Art erlebten die Ethikschüler unserer achten Klassen: Zum Thema Obdachlosigkeit kam das COMMUNITYartCENTERmannheim ans FGM.

In der Sporthalle kehrt Ruhe ein. Klavierspiel erklingt. Dann regt sich etwas in der Ecke und unter einer schäbigen Decke (oder ist es ein Schlafsack?), kommt eine Gestalt hervor. Es ist Hedwig Franke, die einen Obdachlosen spielt. Der Text des Stückes „Kein Dach über dem Leben und wie es dazu kam“ stammt von ihr, aber es gibt eine Romanvorlage: Die Biografie des Mannheimers Richard Brox („Kein Dach über dem Leben“), der jahrzehntelang ohne Obdach lebte.

In der gut 30-minütigen Aufführung werden die Lebensanfänge der Hauptperson dargeboten und so nachvollziehbar gemacht, wie es zur Arbeitslosigkeit kam. Erzählt wird von einem schwierigen Elternhaus, Aufenthalt in Heimen und dortigen Gewalterfahrungen, Problemen in der Schule und schließlich einer erzwungenen Räumung der elterlichen Wohnung.

Im Anschluss nutzten die Schüler:innen eifrig die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Wir sagen vielen Dank für dieses besondere Theatererlebnis.

Bildrechte: Markus Herrmann