Willkommen Unsere Schule
>
Unsere Schule Aktuelles Corona & Lernen mit Rückenwind Termine Infos für unsere neuen Fünftklässler Leitbild Portrait Fächer und -verbünde Profile Digitalität Stützpunktschule für Molekularbiologie Beratung und Information Oberstufenberatung Hausaufgabenbetreuung Berufliche Orientierung Haus- und Läuteordnung
Am Schulleben Beteiligte
>
Am Schulleben Beteiligte Schulleitung Kollegium Beratungslehrerin Sekretariat Hausmeister Eltern am FGM SMV Freundeskreis Cafeteria Kooperationspartner Alumni
Unser Schulleben
>
Unser Schulleben Arbeitsgemeinschaften Austauschprogramme Exkursionen und Fahrten Feste und Konzerte Fördern und Würdigen Kunstwerk des Monats Kunst und Kultur Praktika Prävention und Gesundheit Projekttage Schülerzeitung Sommerkonzerte und Talentschuppen Wettbewerbe
Archiv Kontakt
Leitbild
Wir, alle am Schulleben des Feudenheim-Gymnasiums Beteiligten, verstehen unsere Schule als einen Ort, an dem umfassende Bildung ihren Ausdruck in der Fähigkeit zur bewussten Gestaltung gemeinsamer und individueller Gegenwart und Zukunft findet. Wir lernen dabei, in einer Gemeinschaft zu wirken und andere Menschen als Menschen zu achten und ihre Individualität zu respektieren. Jedes Mitglied der Schulgemeinde soll unsere Schüler dabei unterstützen, ihre Fähigkeiten zu erkennen und ihren Platz im Leben zu finden.
Das Feudenheim-Gymnasium will jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler in die Lage versetzen, das eigene Leben erfolgreich zu gestalten. Zum einen steht die Vermittlung von Werten wie Toleranz, Solidarität und Hilfsbereitschaft, die die Grundlage eines jeden demokratischen Gemeinwesens bilden, im Zentrum. Toleranz ergibt sich aus der Fähigkeit, Dinge aus der Sicht des Gegenübers zu betrachten. Diese Fähigkeit ist dabei in einem globalen Kontext zu sehen. Schüler, die durch die Schulgemeinde des Feudenheim-Gymnasiums erzogen wurden, sind immer auch Kosmopoliten. Sie können, weil sie Menschen aus anderen Kulturkreisen verstehen lernen, stets auch konstruktiv in der Welt wirken. Vermittlung von Wissen über andere Gesellschaften und Weltanschauungen ist deshalb für uns von besonderer Bedeutung.

Zum anderen gehören die Vermittlung fachspezifischen und fächerübergreifenden Wissens und entsprechender Kompetenzen zu den Hauptaufgaben unserer Schule. Eine umfassende Bildung ist dabei Voraussetzung für zweierlei Dinge: Zum einen soll sie die Möglichkeit schaffen, ein gesichertes Leben zu führen, zum anderen sich nach Ende der Schulausbildung nach eigenen Vorstellungen zu entfalten. Wissen – fachliches und kulturelles – wandelt sich. Es ist jedoch notwendig, um verantwortungsbewusst gemeinsame und individuelle Zukunft zu sichern und zu gestalten. So sind wir aufgefordert, die Fähigkeit und Bereitschaft zu vermitteln, lebenslang zu lernen.