Willkommen Unsere Schule
>
Unsere Schule Aktuelles Termine Infos für Eltern von Viertklässlern Corona & Lernen mit Rückenwind Leitbild Portrait Fächer und -verbünde Profile Digitalität Stützpunktschule für Molekularbiologie Beratung und Information Oberstufenberatung Hausaufgabenbetreuung Berufliche Orientierung Haus- und Läuteordnung
Am Schulleben Beteiligte
>
Am Schulleben Beteiligte Schulleitung Kollegium Beratungslehrerin Sekretariat Hausmeister Eltern am FGM SMV Freundeskreis Cafeteria Kooperationspartner Alumni
Unser Schulleben
>
Unser Schulleben Arbeitsgemeinschaften Austauschprogramme Exkursionen und Fahrten Feste und Konzerte Fördern und Würdigen Kunstwerk des Monats Kunst und Kultur Praktika Prävention und Gesundheit Projekttage Schülerzeitung Sommerkonzerte und Talentschuppen Wettbewerbe
Archiv Kontakt
Chécy, Frankreich

Austauschprogramme: Chécy, Frankreich

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern der jetzigen 7. Französischklassen,

der Gruppenaustausch nach Chécy (Partnergemeinde von Ilvesheim) kann nach zweijähriger Pause endlich wieder stattfinden.
Erste Informationen hierzu findet ihr/finden Sie in dem Dokument „2022-2023 Erstinfo Chécy“.

Bei Fragen dürft ihr/dürfen Sie mich gerne anschreiben (winkler-schmidt.j@feudenheim-gymnasium.de).

Ich freue mich über eine rege Teilnahme!

Herzliche Grüße

Jennifer Winkler-Schmidt

Koordinatorin
unser_Schulleben_Austauschprogramme_chezy
Der jährliche Austausch mit dem Collège Pierre Mendès France in Chécy, der Partnerstadt unserer Nachbargemeinde Ilvesheim, bereichert nun schon seit 2014 den Schulalltag des Feudenheim-Gymnasiums. Vom 12. bis zum 18. Mai 2014 besuchten 13 Schülerinnen und Schüler unserer 8c sowie die begleitenden Lehrkräfte Ursula Maßmann und Dr. Christian Wespe zum ersten Mal die Ilvesheimer Partnergemeinde.

Der Austausch kam nach Kontaktaufnahme des Partnerschaftsvereins Ilvesheim-Chécy (PIC) mit unserer Schule zustande. Seither verbringen immer mehr Schülerinnen und Schüler des Feudenheim-Gymnasiums eine Woche in ihren französischen Gastfamilien, nehmen am Unterricht teil und haben in einem abwechslungsreichen Programm Gelegenheit, die Region näher kennenzulernen. So hatten 2019 34 Achtklässler die Gelegenheit, französische Lebensart aus erster Hand zu erfahren. Die Schüler*innen haben jedes Jahr bereits vor dem persönlichen Kennenlernen über verschiedene Kanäle regen Kontakt mit ihren „Correspondants“.

Jedes Jahr warten die Gastfamilien in Chécy voller Spannung auf ihren Familienzuwachs und das Eis ist nach unserer Ankunft stets schnell gebrochen.

In den darauffolgenden Tagen wird die Gemeinde Chécy im Rahmen einer Stadtrallye erkundet, wobei die größte Herausforderung meistens das Lesen der Stadtkarte ist!

Das in direkter Nachbarschaft gelegene Orléans, wo die Jugendlichen die Geschichte dieser eindrucksvollen Stadt kennenlernen, ist eines unserer ersten Ziele während unseres Aufenthaltes. Selbstverständlich bleibt dabei auch noch Zeit, um die Altstadt selbständig zu erforschen und ein paar Souvenirs einzukaufen. Auch wechselnde Ausflüge in die weitere Umgebung stehen auf dem Programm, wie z.B. der Besuch in dem neu eröffneten Musée de l’Imprimerie in Malesherbes, in dem den Besuchern alles Wissenswerte zur Geschichte des Druckereigewerbes nähergebracht wird. Die Schüler*innen können dort in verschiedenen Workshops ihre Fertigkeiten in Kaligraphie und Siebdruck testen. Weitere Ausflüge u.a. nach Chaumont oder Amboise runden das Angebot ab.

Da unser Austausch sehr von den Bürgermeistern, Stadträten und Partnerschaftskomitees der beiden Gemeinden unterstützt und gefördert wird, findet in Chécy auch stets ein offizieller Empfang statt, an den sich ein Fest mit Musik, Tanz und gutem Essen anschließt.

Auch während des Wochenendes in den Familien gibt es immer etwas zu tun. Neben den zahlreichen Unternehmungen, die die Gastfamilien mit den Jugendlichen geplant haben, heißt es regelmäßig: Ab in die Küche! Es gibt ein gemeinsames Backen deutscher Kuchen und Kekse. Alle deutschen Schüler*innen bringen hierfür typische Rezepte mit. Selbstverständlich gibt es mit alles Beteiligten eine gemeinsame Verkostung.

Ein weiterer Höhepunkt für unsere Jugendlichen ist natürlich auch ein Schultag am Collège Pierre Mendès-France, wo sie am Unterricht teilnehmen und das französische Schulsystem kennenlernen. Am Mittag stärken sich alle gemeinsam in der Schulkantine, ein besonderes Erlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler.

Wir sind jedoch auch als Botschafter Deutschlands unterwegs! In der Grundschule von Chécy stellen wir uns in den Abschlussklassen den zahlreichen Fragen zu unserem Land und machen Werbung für das Erlernen der deutschen Sprache. Unsere Schülerinnen und Schüler bringen dazu deutsche Lieder und Gedichte mit, die sie mit den Klassen einüben, die stets begeistert mitmachen. Vielleicht dürfen wir einige der Kinder in ein paar Jahren bei uns begrüßen.

Der Abschied fällt zwar jedes Mal schwer, jedoch ist das Wiedersehen immer in greifbarer Nähe, denn einige Wochen später heißt es dann in Feudenheim: Bienvenue en Allemagne!

Auch in Deutschland gibt es zahlreiche Aktivitäten für unsere französischen Gäste:

Die Teilnahme am Unterricht in verschiedenen Klassen des Feudenheim-Gymnasiums, eine Stadtführung in Mannheim, Ausflüge z. B. nach Heidelberg und Speyer sowie ein großer Empfang in Ilvesheim durch den Bürgermeister und das Partnerschaftskomitee (PIC) stehen hier auf dem Programm. Ein gemeinsamer Nachmittag steht in der Regel ganz im Zeichen eines „Bowling-Battles“, in dem länderübergreifende Gruppen gegeneinander antreten.

Viele ehemalige Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben noch heute Kontakt mit ihren Austauschpartnern und erinnern sich gerne an die gemeinsame Zeit in Frankreich. Sie empfanden diese Erfahrung als sehr bereichernd.

Da es für viele Jugendliche oft der erste Aufenthalt fern der Familie ist, werden auch im Rahmen eines Gruppenaufenthaltes durch die Zeit in den Gastfamilien Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit gefördert. Die Schülerinnen und Schüler lernen hier, sich in ungewohnten Situationen zurechtzufinden und sich zu behaupten. Einige Schülerinnen und Schüler ziehen nun auch in Betracht, in einer der höheren Klassen im Rahmen unseres Individualaustausches mit dem Lycée Franco-Allemand in Buc (Versailles) für die Klassenstufen 8 – 10 noch einmal für längere Zeit nach Frankreich zu gehen.

Auch für die Zukunft hoffen wir auf zahlreiche Anmeldungen für unseren Austausch mit Chécy, damit es auch in den kommenden Schuljahren heißt: Bonjour Chécy!

Koordinatorin: Jennifer Winkler-Schmidt
Kontakt: