Willkommen Unsere Schule
>
Unsere Schule Aktuelles Corona & Lernen mit Rückenwind Termine Infos für unsere neuen Fünftklässler Leitbild Portrait Fächer und -verbünde Profile Digitalität Stützpunktschule für Molekularbiologie Beratung und Information Oberstufenberatung Hausaufgabenbetreuung Berufliche Orientierung Haus- und Läuteordnung
Am Schulleben Beteiligte
>
Am Schulleben Beteiligte Schulleitung Kollegium Beratungslehrerin Sekretariat Hausmeister Eltern am FGM SMV Freundeskreis Cafeteria Kooperationspartner Alumni
Unser Schulleben
>
Unser Schulleben Arbeitsgemeinschaften Austauschprogramme Exkursionen und Fahrten Feste und Konzerte Fördern und Würdigen Kunstwerk des Monats Kunst und Kultur Praktika Prävention und Gesundheit Projekttage Schülerzeitung Sommerkonzerte und Talentschuppen Wettbewerbe
Archiv Kontakt
Buc, Versaille

Austauschprogramme: Buc, Versaille

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

nach zwei Jahren „Austauschpause“ freue ich mich, dass endlich wieder ein Angebot zum Frankreich-Austausch anläuft.

Für die Klassen 8-11 besteht ab dem nächsten Schuljahr (2022/2023) wieder die Möglichkeit, am Individualaustausch mit Schülerinnen und Schülern des Lycée Franco-Allemand in Buc bei Versailles teilzunehmen. Erste Informationen hierzu findet ihr/finden Sie in dem Dokument „2022-2023_Erstinfo_Individualaustausch_Buc“. Bei Fragen dürft ihr/dürfen Sie mich gerne anschreiben:

Ich freue mich über eine rege Teilnahme!

Herzliche Grüße
Jennifer Winkler-Schmidt
Koordinatorin
Buc, Versaille Schüleraustausch
Schüleraustausch Frankreich: Individualaustausch Klassenstufen 8 bis 11 mit dem Lycée Franco-Allemand in Buc/Versailles

Seit 2013 bieten wir in Kooperation mit dem Lycée Franco-Allemand in Buc (bei Versailles) Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 8 bis 11 die Möglichkeit, einen Individualaustausch durchzuführen.

Die deutschen und französischen Schülerinnen und Schüler verbringen jeweils 2 bis 3 Wochen in Buc beziehungsweise in Mannheim bei ihren Austauschfamilien und lernen so den Alltag in dem jeweiligen Gastland kennen. Sie nehmen mit den Austauschpartnern am Schulunterricht teil und entdecken hier die Vor- und Nachteile der verschiedenen Schulsysteme.

Zeitpunkt und Dauer des Besuches wird individuell zwischen den gastgebenden Familien der Austauschpartner abgesprochen, wobei der Besuchszeitraum unserer deutschen Schülerinnen und Schüler in Frankreich möglichst in den jeweiligen Mannheimer Schulferien (Sommer, Herbst, Weihnachten, Fasching, Ostern, Pfingsten) liegen sollte.

Der Austausch ist nicht auf eine einmalige Fahrt beschränkt, die Schülerinnen und Schüler können auch mehrfach (ein Austausch pro Klassenstufe) teilnehmen.

Unsere Schülerinnen und Schüler entdecken in dieser sehr intensiven Zeit das „echte“ Frankreich, viele Vorurteile werden revidiert, Stereotypen als solche erkannt, das Verständnis für unseren westlichen Nachbarn gestärkt. Gerade in Zeiten von zunehmendem Nationalismus und Euroskepsis sind derartige Projekte von immenser Bedeutung. Nicht zuletzt wirkt sich das „Sprachbad“ auch positiv auf Motivation und Leistung im Französischunterricht aus.

Alle bisher teilnehmenden Schülerinnen und Schüler empfanden diese Erfahrung als sehr bereichernd und betonen, dass sie der Austausch nicht nur sprachlich, sondern auch in ihrer persönlichen Entwicklung voranbrachte. Da es für viele Jugendliche oft der erste Aufenthalt fern der Familie ist, werden Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit gefördert. Die Schülerinnen und Schüler lernen hier, sich in ungewohnten Situationen zurechtzufinden und sich zu behaupten. Einige Teilnehmer ziehen nun auch in Betracht, in einer der höheren Klassen im Rahmen des Voltaire- oder Brigitte-Sauzay-Programms des DFJW beziehungsweise nach der Abiturprüfung noch einmal für längere Zeit nach Frankreich zu gehen.

Weitere Vorteile eines solchen Austausches liegen auf der Hand:

Da Frankreich nach wie vor Deutschlands engster Nachbar und wichtigster Handelspartner ist, eröffnen sich für Schulabsolventen mit guten Französischkenntnissen zahlreiche Möglichkeiten für eine spätere Berufstätigkeit.

Frankreich ist leicht zu erreichen, ein Austauschprogramm ist kostengünstig und leicht zu organisieren. Auch als Reiseziel hat die Region um Versailles und Paris viel zu bieten. So freuen wir uns auch in diesem Schuljahr über den Zuspruch, den dieser Austausch in zunehmenden Maße erfährt.

Anmeldung für das kommende Schuljahr: ab Februar des laufenden Schuljahres.

Koordination: Fr. Winkler-Schmidt

Kontakt: