Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Technoseum-Führung in chinesischer Sprache

Chinesisch im TechnoseumEbenso wie das Feudenheim-Gymnasium hat auch das Technoseum Kontakt nach Shanghai, genauer: Zum dortigen Shanghai Museum of Science and Technology. Beide Museen haben ein Austauschprogramm für Mitarbeiter und so war für mehrere Wochen Zoe Yang in Mannheim. Für ihren letzten Arbeitstag hatte sie eine interaktive Führung konzipiert, die Mannheimer Exponate mit chinesischen Kulturgütern und den dazu passenden Vokabeln verband.

Auf dem Rad!
So stand die Gruppe, die vergangenen Herbst am Schulaustausch nach Shanghai teilnahm und so 16 Tage im Reich der Mitte verbracht hatte, unter anderem an einer Morse-Vorrichtung und morste in Ping Ying, der lateinischen Umschrift der chinesischen Zeichen, erfuhr an der alten Dampflok Grundlegendes über chinsische Züge und machte Station an der wohl bekannten Winkekatze, die in vielen asiatischen Geschäften und Restaurants ihre linke Pfote im Hoffen darauf bewegt, dass die Geschäfte gut laufen. Im Technoseum dient sie allerdings dazu, dass Programmieren zu veranschaulichen.

Zoe Yang vom Shanghai Museum of Science and Technology“Besucht mich doch einmal in Shanghai”, sagte Zoe Yang zum Abschied mit einem Lächeln. Dies ist gar nicht so unwahrscheinlich, hat das FGM doch eine Shanghaier Partnerschule und zwei Austauschgruppen haben in der Tat schon einmal Mitarbeiter des Technoseums vor Ort im Science and Technology Museum besucht. In diesem Sinne verblieben die Anwesenden mit einem Auf Wiedersehen bzw. einem „zàijiàn“.


Sie befinden sich hier: