Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Das Collège Pierre Mendes France in Chécy

Die Schule, die nach dem französischen Politiker Pierre Mendes France benannt ist, liegt in Chécy, der französischen Partnergemeinde unseres Nachbarortes Ilvesheim.
Im Mai 2014, rechtzeitig zum 20jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Ilvesheim-Chécy, fand der erste Schüleraustausch zwischen dem Feudenheim-Gymnasium und dem Collège Pierre Mendes France in Chécy statt.
Vom 12. bis zum 18. Mai 2014 besuchten 13 Schülerinnen und Schüler unserer 8c sowie die begleitenden Lehrkräfte Ursula Maßmann und Dr. Christian Wespe die Ilvesheimer Partnergemeinde.
Der Austausch kam nach Kontaktaufnahme des Partnerschaftsvereins Ilvesheim-Chécy (PIC) mit unserer Schule zustande. Ein Gegenbesuch im nächsten Jahr ist in Planung, ebenso weitere Austausche.
Die Schülerinnen und Schüler verbringen eine Woche in ihren französischen Gastfamilien, nehmen am Unterricht teil und haben in einem abwechslungsreichen Programm Gelegenheit, die Region näher kennenzulernen.


Das Lycée Franco-Allemand in Buc

Seit 2013 bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Lycée Franco-Allemand in Buc (bei Versailles) Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 6 bis 11 die Möglichkeit, einen Individualaustausch durchzuführen. Die französischen Austauschschüler verbringen 2-3 Wochen in Mannheim in ihren Gastfamilien und nehmen mit den deutschen Partnern am Unterricht teil. Zeitpunkt und Dauer des Besuches wird individuell mit den Familien abgesprochen.
Der Gegenbesuch der deutschen Austauschpartner wird ebenfalls einzeln mit den französischen Familien abgestimmt. Der Besuchszeitraum in Frankreich sollte jedoch in den jeweiligen Mannheimer Schulferien (Sommer, Herbst, Weihnachten, Fasching, Ostern, Pfingsten) liegen.
Koordination: Frau Maßmann


Das Lycée Jean-Monnet

Das Lycée Jean-MonnetMit dieser Schule in Straßburg, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert hat, gibt es einen sog. Individualaustausch. Zwei bis drei SchülerInnen aus Straßburg verbringen jedes Jahr im Januar drei Wochen in Mannheim: Sie wohnen in der Familie ihrer Austauschpartner, mit denen sie in die Schule gehen und am regulären Unterricht teilnehmen. Die Gastgeber haben dann die Möglichkeit, individuell mit ihren Partnern einen Termin für den Gegenbesuch zu vereinbaren und ebenfalls zwei bis drei Wochen, in denen sie vom Unterricht am FGM beurlaubt werden, in Straßburg zu verbringen.


 

Sie befinden sich hier: